Skip to content

Wann ist Whisky Whiskey ?

Sowohl Whisky als auch Whiskey sind aus Getreide. Durch alkoholische Gärung und Destillation entstehen daraus Genussmittel. Die beiden Wörter leiten sich vom Schottisch-Gälischen Begriff  „uisge beatha“ ab, welcher gemeinhin mit „Wasser des Lebens“ übersetzt wird. Ursprünglich sollte die unterschiedliche Schreibweise schottischen Whisky von irischem Whiskey unterscheiden. Heute wird aber auch in den USA grundsätzlich die Schreibweise Whiskey bevorzugt. In Schottland und den übrigen Whisky-produzierenden Ländern wird indes der Begriff Whisky gebraucht.

Eiswein

eisweinEiswein ist ein goldener, süßer Nektar aus vergorenem Traubensaft, intensiv im Geschmack und moderat im Alkoholgehalt. Wer einmal einen Eiswein probiert hat, wird ihn so schnell nicht mehr vergessen. Doch was bedeutet das ‚Eis‘ im Namen und warum ist er eine Rarität?
Eiswein kann nur unter speziellen Bedingungen gekeltert werden, welche in wenigen Weinbauregionen und dort nicht jedes Jahr eintreffen. Die Trauben, aus denen Eiswein gemacht wird, müssen in gefrorenem Zustand gelesen und dann gepresst werden. Da Trauben erst bei etwa minus 8ºC gefrieren, kann nur in sehr kühlen Weinbaugebieten und dort nur in kalten Wintern, im Dezember oder Januar, für Eiswein gelesen werden. Meistens geschieht das bei Nacht, mit klammen Händen im Schein der Stirnlampen. Beim Pressen dieser Trauben wird ein sehr süßer, geschmacksintenisver Sirup gewonnen, welcher dann lange gärt und einen süßen Wein mit moderatem Alkoholgehalt ergibt.
Typischerweise duftet Eiswein nach kandierten Früchten, Orangen, Honig und Blüten und begleitet als Getränk ideal Gebäck und andere Süßigkeiten.

Jan Schwarzenbach, Ing. Agr., Oenologe (http://nl-link.coop.ch/dp/?s=C62DE7C5-E059-4C7B-8ABA06494E145C3C&c=F798DE45)

Die ultimative Band mit Glarner Wurzeln !

lakeside – ein Pop/Funk/Soul/Latin-Mix voller Emotionen und Groove. Eine Combo erfahrener Musiker. Eine Band mit Glarner Wurzeln, die Spielfreude verspricht und ihren Spass an der Musik mit dem Publikum teilen will. Eine Musikgruppe deren Grooves auf die Tanzfläche reissen – ein Feuerwerk purer Musikfreude (http://www.lakesidetheband.com) !

Herzmediziner raten zum Gläschen Wein

Ein, zwei Gläschen Wein pro Tag senken das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach Angaben von Medizinern um 30 Prozent. Auf dem Europäischen Kardiologenkongress in München sagte der italienische Professor Giovanni de Gaetano: „Gesunde und Herz-Kreislauf-Patienten, die bereits regelmässig leichte bis moderate Weintrinker sind, sollten zum Weitertrinken ermuntert werden.“ Regelmässig wenig sei besser als selten viel. Was Bier anbelangt, ist die Datenlage weniger sicher: Studien zeigen keine signifikanten Hinweise auf die für den Herzschutz optimale Biermenge (aus Zentralschweiz am Sonntag, 7.9.2008 / Nr. 1).

O alte Burschenherrlichkeit…

Heute Abend  in der Sendung Doppelpunkt auf DRS 1 von 20.03-21.00 Uhr:

In der bekannten DRS-Sendung Doppelpunkt erscheint ein Bericht über Studentenverbindungen. (Zwar nur aus der Universitätsstadt Bern, aber vielleicht doch von Interesse !): Bis in die 60er-Jahre gehörten mehr als die Hälfte der Studenten einer Verbindung an. Heute sind es an der Uni Bern gerade mal 300. Wie steht es um die Studenten-Verbindungen? Ein Medizinstudent einer schlagenden Verbindung erzählt von seinen Erfahrungen. Aber auch Frauen kommen zu Wort: Zum Beispiel eine Füxin und eine Burschin einer reinen Frauenverbindung an der Universität Bern. (Später kann die Sendung als Podcast von der DRS-Website heruntergeladen werden.) http://www.drs1.ch/www/de/drs1/sendungen/doppelpunkt/2634.sh10046607.html

Google mit neuem Web-Browser

Google mischt den Browser-„Markt“ neu auf. Bislang ist der „Internet Explorer“ von Microsoft Marktführer. Rund 59 Prozent aller Internet-Anwender verwenden weltweit den Microsoft-Browser. Der Browser „Firefox“ hat aber stark aufgeholt und ist dem Internet Explorer ein ernsthafter Konkurrent. Google will jetzt im „Konzert“ der grossen Browser mitmischen und bietet auch einen Browser an. Nebst Apple’s „Safari“ und „Opera“ kommt also nochmals ein weiterer Browser hinzu.

Sind wir gespannt, ob sich Google Chrome einen Platz schaffen kann und wie gross der Anteil am Browser-Markt sein wird !

Einen ersten Kurztest findet man unter anderem auf http://www.basicthinking.de/blog/2008/09/02/google-chrome-browserkurztest/#comment-835860

Kultur auf Rädern

Am Sonntag, dem 31. August 2008 findet wieder (wie jeden letzten Sonntag des Monats von April bis Oktober) der „spektakuläre“ Oldtimer Sunday Morning Treffen statt www.osmt.ch. Ein Erlebnis für jeden Auto-Geniesser !